logo

Herzlich willkommen auf meiner Website!

Ich freue mich Sie auf meiner privaten Internetseite zur Geschichtsdidaktik und zum historischen Lernen begrüßgen zu dürfen. Meine Internetseite möchte nicht die vielen und vielfältigen Arbeitsbereiche und Forschungsfelder der Geschichtsdidaktik abdecken. Ein solcher Anspruch wäre sicherlich verwegen und kaum einzulösen. Vielmehr möchte ich meine eigenen Schwerpunkte setzen. Meine Arbeits- und Forschungs-schwerpunkte erstrecken sich vor allem auf den Bereich historische Empathie, Fremdverstehen, Multi-perspektivität, Schulbuchanalyse und der Vergleich internationaler geschichtsdidaktischer Positionen (insbe-sondere Deutschland, Großbritannien und USA). Dabei bildet historische Empathie den Kernn meiner Forschungen. Doch was ist Empathie?

Klicken Sie hierzu auf das Foto! [Quellen: Wikipedia / IST Toulouse]

Audrey Hepburns charmanter Erklärungsversuch führt uns mit viel Charme zum Thema Empathie. Doch diese Alltagsempathie ist für das historische Lernen nur bedingt hilfreich, denn sie ist als Einfühlung in unser Gegenüber einerseits eine wichtige menschliche Fähigkeit und soziale Einsicht. Anderseits problematisiert sie nicht und im historischen Lernen geht es weniger um einen uns gegenwärtigen Anderen, sondern um fremdzeitige (und fremdartige) Menschen und deren Sicht auf historische Verhältnisse.

Auf meiner Website finden Besucher zukünftig neben dem Bereich "Aktuelles", in dem ich auf neuere relevante Veröffentlichungen, empirische Forschungs-ergebnisse und Veranstaltungen im Bereich Empathie und Fremdverstehen hinweisen möchte, auch die Möglichkeit sich über eigene Veröffentlichungen und Lehre zu informieren. Dieser Bereich wird nach und nach ausgebaut. Langfristig soll auch wieder Online-Wörterbuch FREMPA von meiner alten Website (bis 2009) zur Verfügung stehen, in dem zentrale Begriffe und Kategorien des Forschungsfelds Fremdverstehen und Empathie vorgestellt werden. Außerdem möchte ich durch diese Website die eigene Lehre ergänzen, vor allem durch Infos und relevante Texte sowie Präsentationen.

Wenn Sie Fragen an mich haben, können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, wenn ich aus Zeitgründen nicht immer gleich auf Anfragen eingehen kann.

Dr. Frank Baring

Wetzlar, im Herbst 2016

                                                                                                                                                  

                                                              


© Dr. Frank Baring, 2001-2016